Logo Filmzensur OST-WEST Logo Filmzensur OST-WEST
RECHERCHE FILM DETAILS

ein Projekt von:

Ehe im Schatten
Foto Ehe im Schatten
Foto copyright: DEFA-Stiftung/Kurt Wunsch
Ehe im Schatten
Regie:
Kurt Maetzig
Jahr:
1947
Produktion:
DEFA-Studio für Spielfilme
Antragsteller:
Filmarbeitsgemeinschaft der Hochschule Berlin-Dahlem
Prüfentscheidung:
freigegeben
Prüfungsdatum:
09.12.1955
Protokoll:
ohne Nr., 13.12.1955
Signatur:
B 102/34486

Inhalt:

Der junge Schauspieler Hans Wieland lehnt es im Dritten Reich ab, sich von seiner jüdischen Frau Elisabeth, mit der er Abend für Abend auf der Bühne stand, scheiden zu lassen. Vor die Alternative gestellt, an die Front geschickt zu werden, was die Verschleppung seiner Frau in ein Konzentrationslager zur Folge hätte, sieht er nur einen Ausweg; den gemeinsamen Tod. Die Fabel beruht auf einem authentischen Vorfall. Am 7. November 1941 wählte der populäre Schauspieler Joachim Gottschalk, der dem Druck der faschistischen Behörden nicht mehr standhalten konnte, mit seiner Frau und dem Sohn den Freitod.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992, Berlin 1994)

Begründung: